Archive for the ‘Children Biking’ Category

Frauen-Fahrradkultur in Lienz

In diesem blog wurde bereits 2012 über Lienz, die unbemerkte Fahrradhauptstadt Österreichs mit 39% Fahrradanteil gepostet. Unübersehbar ist, dass die Fahrradkultur in Lienz maßgeblich von Frauen getragen wird, denen ich diesen Spezial-Beitrag widme.

Die typische Lienzer Radfahrerin ist elegant gekleidet und schiebt ihr Rad durch die Fußgängerzone, wiewohl dort das Radfahren im Schritttempo erlaubt ist.

?

?

Die jungen Lienzerinnen sind auch schon sehr selbstbewusst fahrradmobil 🙂

lienz_girl_1

lienz_girls

lienz_girls_2

Die Tochter radelt voran …

lienz_tochter

… und die Mama hinterher.

lienz_mama_1

Mit Fahrrad flirtet sich’s in Lienz auch sehr gut 😉

lienz_flirt

Und immer Stil bewahren 🙂

lienz_lady_9

lienz_lady_2

Wer glaubt, ich hätte mich mit der Kamera tagelang auf die Lauer gelegt, irrt. Die Fotos sind alle innerhalb von 30 Minuten aufgenommen!!

lienz_lady_8

lienz_lady_3

lienz_lady_5

lienz_lady_6

lienz_lady_7

lienz_lady_10

Und zum Abschluss schöne (Damen-)Fahrräder in der Fußgängerzone geparkt 🙂

lienz_nice_bikes

Power mum?

Foto 2

Vienna, 26 July.

Nimm 2

Das vielleicht kleinste Tandem der Welt?! Gesehen bei Michael Kosta in der Ottakringer Straße, dem besten Faltrad-Shop in Wien und Umgebung.

mini_tandem_1

mini_tandem_2

 

Mit dem Fahrrad zur Schaumparty!

20140504-211844.jpg

Radvent

Dieses Jahr gibt es am Weihnachtsmarkt bei der Karlskirche nicht nur ein Fahrradkarussell, sondern erstmals auch eine Fahrrad-Draisine, die sich bei den Kids großer Beliebtheit erfreut 🙂

radvent_1

radvent_2

radvent_3

Radfahren in Neapel

Es gibt hier eine aufkeimende Radkultur, aber – wie gesagt – noch nicht sehr viele RadfahrerInnen auf den Straßen. Die meisten RadlerInnen findet man auf der sonn- und feiertags teilweise für den Autoverkehr gesperrt Strandpromenade.

SAMSUNG

Hier gibt’s auch Fahrräder auszuborgen – besonders beliebt sind die Familienkutschen.

SAMSUNG

Und hier üben auch die ganz Kleinen.

SAMSUNG

Wie wir alle wissen, sind ItalienerInnen laut – deshalb reicht im Alltagsverkehr eine herkömmliche Fahrradklingel nicht aus 😉

SAMSUNG

Positiv erwähnenswert ist jedenfalls die ÖV-Mitnahme (abgesehen davon, das der ÖV der schlechteste ist, den ich je erlebt habe). Eine löbliche Ausnahme sind die drei Standseilbahnen im Zentrum von Neapel – hierzulande „Funiculare“ genannt. Sie bringen die Menschen den Berg hinauf und die Mitnahme von Fahrrädern ist gratis und erfreut sich großer Beliebtheit.

SAMSUNG

Auch in der sogenannten „Metro“ ist zu gewissen Zeiten die Fahrradmitnahme erlaubt. Aber so eine „Metro“ mit 2 Waggons und 15 min-Takt in der Spitzenstunde verdient ihren Namen nicht wirklich …

SAMSUNG

Kinderwagen = Fahrradanhänger

Mit einer Kupplung der Firma Weber lässt sich der TFK-Joggster ruckzuck in einen Fahrradanhänger umwandeln 🙂

SAMSUNG

SAMSUNG