Ottakringer Radler …

… haben Wien’s erste für RadfahrerInnen befahrbare Haltestellenkaps vor der Haustüre. In der Ottakringer Straße müssen RadlerInnen künftig bei den Haltestellen nicht mit riskantem Schwenk zwischen die Straßenbahngleise wechseln. Stattdessen dürfen Sie auf das Haltestellenkap hinauf und – hoffentlich mit großer Rücksichtnahme – am Wartebereich der Fahrgäste vorbeifahren. Ein Meilenstein für Wien! Alle, die den Hintergrund kennen, wissen, wie sehr diese Lösung am seidenen Faden hing …

Die ersten beide Haltestellenkaps wurden erst kürzlich fertig und sind gerade frisch markiert.

Der untere Teil der Ottakringer Straße ist gerade in Bau. Fertigstellung Juni 2013, gerade rechtzeitig für die Velo-city Konferenz 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: