Radkultur am Weihnachtsmarkt

Am Karlsplatz-Weihnachtsmarkt ist ein einzigartiges Ringelspiel im Einsatz: Das „Karussell der Fundgegenstände“ mit Fahrradantrieb. Heute war Weltpremiere. Das MÜSST ihr ausprobieren!! Ein Fahr-Spaß für Groß und Klein 🙂

Erfinder und Betreiber Stefan Novak ist in der Rad-Szene bekannt für seinen Radl-Salon mit kuriosen, ungewöhnlichen Fahrrädern.

Advertisements

7 responses to this post.

  1. Posted by trixyb on 2012/11/26 at 7:58 am

    Ja super Sache! Muss ich mir anschauen! Besonders das Kind im Vogelkäfig scheint viel Spaß zu haben!

    Antwort

  2. Posted by Radisav on 2012/11/26 at 2:39 pm

    War echt lustig, besonders weil das Karussel durch Muskelkraft bewegt wird.

    Was mich dann aber doch gestört hat: Während der drei Fahrten, die ich beobachtet habe, haben sie drei verschiedene Väter dazu gebracht, zu radeln und das Karussel zu bewegen. Natürlich hat niemand abgelehnt, um nicht als Spielverderber dazustehen. Damit verdienen sie einerseits an den Fahrkarten und sparen noch dazu die Stromkosten. Ich habe angeregt, dass die radelnden Väter zumindest ihre Kinder kostenlos mitfahren lassen dürfen sollten. Hat irgendwie aber niemand zugehört …
    (Der dritte Vater hat dann mitten drin aufgehören müssen, es war doch zu anstrengend, vor allem, weil einige kleine Kinder von ihren schweren Eltern auf dem Karusell begleitet wurden. Da musste die Jeton-Einsammel-Dame aufsteigen und selber treten – sah nicht sehr glücklich aus. 🙂

    Antwort

    • Posted by mykebike on 2012/11/26 at 3:54 pm

      Hmm, bei mir ging das Fahren ganz leicht, ich wurde sogar „gebremst“, weil ich zu schnell gefahren bin. Und ich persönlich find’s ein gutes Gefühl, für die Freude der Kinder aktiv etwas beizutragen.

      Es hat schon jemand angeregt, den Strom für das Licht mit einem Dynamo zu gewinnen. Solarzellen am Dach wären auch noch eine Möglichkeit.

      Ich seh das Ringelspiel als Hybrid aus Spielgerät und interaktiver Kunstinstallation.
      Der Aufwand, das Ding zu bauen, ist sicher groß gewesen. Und dazu die (vermutlich?) recht hohe Standgebühr. Ich glaub, damit wird niemand reich – da müsste man schon nebenbei Punsch verkaufen 😉 Insofern seh ich den Fahrpreis auch als Beitrag zur Kunstförderung …

      Antwort

      • Posted by Radisav on 2012/11/28 at 6:21 pm

        Auf deinen Fotos sind ja nur zwei Kinder drauf. Da kann man gerne etwas für die Freude der Kinder tun. 🙂 Aber Spass beiseite, als wir dort waren, war das Karussell wirklich voll besetzt, es sind sogar noch einige Erwachsene bei ihren Kindern draufgestanden. Zu schnell konnte keiner der Radler werden, der letzte musste dann wirklich absteigen …

      • Posted by Radisav on 2012/12/19 at 10:26 pm

        Ich verstehe durchaus, dass das Karussell etwas Grossartiges ist. Die Idee ist toll, die Ausführung auch, und dass es ohne Strom funktioniert, ist schon gewaltig, und das wäre durchaus etwas, was zum Nachdenken anregen könnte/sollte.

        Aber das Preisschild stimmt halt nicht, das müsste man ändern. 🙂

        Vorschlag:
        „Liebe Eltern, Sie zahlen 2,50 EUR pro Fahrt. Und wenn Sie der Welt und Ihren Kindern etwas Grossartiges tun wollen, dann freuen wir uns sehr, wenn Sie auch noch für die Kinder und für uns radeln.“

        Das wäre ehrlich. Transparent. Gerecht. Nachhaltig. Usw. 🙂

  3. Posted by trixyb on 2012/11/27 at 8:04 am

    Dynamo zur Stromgewinnung ist sicher ne Idee! Die Eltern stehen ja sonst eh nur auf der Seite rum und bevor ihnen kalt wird können sie sich auch noch ein bissi bewegen. Ist aber wieder eine Investition in die Ausrüstung.
    Solarstrom bringts im Finsteren und bei dem grauen Himmel grad nicht so wirklich 😎

    Antwort

  4. […] Jahr gibt es am Weihnachtsmarkt bei der Karlskirche nicht nur ein Fahrradkarussell, sondern erstmals auch eine Fahrrad-Draisine, die sich bei den Kids großer Beliebtheit […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: