Radfahren auf La Palma

Die Insel La Palma, im Nordwesten der kanarischen Inseln gelegen, ist als Wanderinsel bekannt. Sehr gebirgig, mit Gipfeln bis über 2.000 m. Die Insel besteht nur aus Bergen, genauer gesagt, aus Vulkanen. Die Straßen gehen entweder bergauf oder bergab. Harte Bedingungen für Alltagsradfahrer, von denen es nur vereinzelte welche gibt. So wenige, dass ich beim Fotografieren zu langsam war. Auch für Radtouristen keine Top-Destination. Wiewohl sich ein verwegenes Radler-Paar mit riesigen Satteltaschen bepackt bergauf gequälent hat (leider ohne Foto).

In den Dörfern stehen allerdings vereinzelt rechte fesche BMX-Räder herum …

Wer auf La Palma Rad fährt, macht das mit hoher Wahrscheinlichkeit aus sportlichen Gründen. An Wochenenden sind einige einheimische Rennradfahrer unterwegs. Und natürlich Mountain-Biker. Für die sind die Bergstraßen ein lockendes Ziel. Da die Dörfer entlang der Insel-Rundstraße oft auf ca. 500 m über dem Meer liegen, führt eine Mountain Bike-Tour mitunter auch zuerst einmal hinunter in Richtung Meer.

Der Sommer auf den Kanaren ist dank des Nordwest-Passats relativ angenehm mit Temperaturen meist unter 30 Grad. Die Sonne ist aber kräftig, deshalb geht die Wander- und Mountain Bike-Saison erst ab September wieder richtig los. Dann sperrt auch die Bike Station in Puerto Naos wieder auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: