Ganz auf Linie

Es begab sich, wo die Aspernbrückengasse in die Praterstraße einmündet …

Seit fast 4 Jahren fahre ich dort täglich vorbei und habe noch nie eine radelne Person links abbiegen gesehen. Doch plötzlich war sie da. Die neue Bodenmarkierung. Ausdruck von unbändigem Ordnungswillen und zugleich künstlerischer Kreativität.

Diese Kraft der doppelten Haltelinie für Linksabbieger! Im Gegensatz dazu geradezu subtil die Sperrlinie zwischen den Fahrstreifen, die achtsamen Linksabbiegern wohl einen Hauch von Zweifel aufkommen lässt. Rasant und großzügig hingegen die Linienführung für Geradeausfahrende. Direkt in Richtung Steher eines Halteverbotsschildes nach dem Schutzweg.

Advertisements

One response to this post.

  1. Posted by trixyb on 2012/04/13 at 6:25 am

    Oh my Goodness! Welcher Straßenkünstler hat denn da Langeweile gehabt? Gut gemeint ist eben immer noch das Gegenteil von gut gemacht! Die Preise für Straßenmalfarbe scheinen gerade günstig zu sein…zur Zeit sehe ich fast jeden Tag einen neue oder erneuerte Markierung…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: