Woas wüllst?

Es gibt sehr schöne neue Schilder am Donaukanal! Erst sind sie mir gar nicht aufgefallen, da sie parallel zum Radwegstehen. Aus dem Augenwinkel kann man beim Vorbeifahren ein Fahrrad erkennen. Bei genauerem Hinsehen sieht man das:

Winterliche Beschilderung am Donaukanal

Ich bin mir ehrlich gesagt auch nach einem Tag drüber nachdenken noch nicht sicher, was mir dieses Schild sagen will. Dürfen Radfahrer nicht im Schneefahren? Dürfen Radfahrer nicht auf der Böschung zwischen Radweg und Wasser fahren? Warum 3 Meter? Ist der Schneepflug nur 1,5 m breit? Und warum würde das jemand wissen müssen wollen? Aber Wien ist eben anders…

Advertisements

5 responses to this post.

  1. Posted by Absundrix on 2011/11/08 at 9:31 pm

    Ich frag mich, warum Mauer unter Gänsefüßchen steht!

    Antwort

    • Posted by mykebike on 2011/11/08 at 10:33 pm

      Gute Frage, liebe absundrix! Vielleicht ist die Mauer nicht immer eine wirkliche Mauer, sondern nur so was Ähnliches wie eine Mauer, also das Flex zum Beispiel. Wobei aus der Perspektive der Schwäne und Karpfen im Donaukanal die Mauer vielleicht auf der Seite der Nicht-Mauer liegt.

      Und wenn wir schon bei den sprachlichen Feinheiten sind. Ich finde ja den Ausdruck „winterlich betreut“ spannend. Was passiert zum Beispiel, wenn es schon im November schneit? Ist ja noch Herbst … Oder heißt winterliche Betreuung, dass Rollsplitt in großer Menge verteilt wird? Fühlt sich dann auf jeden Fall winterlich an. Wie wäre es mit anti-winterlich betreut? Der Schnee soll ja weg! Hmm …

      Antwort

  2. Posted by mykebike on 2011/11/08 at 10:22 pm

    Ich frag mich, ob diese veloviele Bande nichts Besseres zu tun hat, als am Abend herumzubloggen und sich gegenseitig zu kommentieren? Habts ihr kein Privatleben neben dem Fahrrad?
    Na gut, dann benütze ich halt auch obigen Artikel, um euch von einer weltbewegenden Neuigkeit aus „der“ Stadt zu berichten, wo alles anders ist (als es letztes Jahr noch war).
    Da wird sich die trixyb ganz besonders drüber freuen, auch wenn sie gern mal bissel kleinlich über Schilder lästert 😉
    Seit diesem Jahr gibt es in Wien nur mehr EINE Zuständigkeit für die Schneeräumung in Wien … die MA 48.
    Na?
    Schon die ganze Tragweite dieses Satzes erfasst?
    Der Stadt Wien ist es gelungen, dass die MA 48, die MA 42 und die MA 45 miteinander solche Verträge abgeschlossen haben, dass der Donaukanalradweg durchgehend von der MA 48 winterlich betreut wird! Auch wenn’s irgendwie selbstverständlich ist, ist es doch etwas Besonderes, wenn man bedenkt, wie anders diese unsere Stadt manchmal ist. Sehr schön 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: